Die Killesberger Seen

Eine Seite des Höhenparks zeichnet sich durch eine Kette von 5 Seen aus, deren Fontänen herrliche Licht-Wasser-Spiele zaubern. Der Blick auf die Löwensteinbrücke und im Hintergrund der Rotenberg und der Luginsland vervollständigen das schöne Panorama.

Die Seenterrassen sind sowohl gärtnerisch als auch gestalterisch ein Hingucker. Auf drei großen, parallel angelegten Flächen wachsen Stauden aus drei Kontinenten. Die unterste beheimatet ostasiatische Beet- und Wildstauden wie Taglilien, Iris- und Herbstanemonen. Auf der mittleren wachsen Pflanzen aus den gemäßigten Breiten Des nordamerikanischen Kontinents wie Phlox, Goldrute und Rudbeckie und vor allem Astern dominieren die oberste Seenterrasse. Ein Bach verbindet alle drei Terrassen. Ihn säumen Frauenmantel, Storchschnabel, kriechendes Pfennigkraut und Günsel.

Im Dahliengarten blühen von Mitte August bis in den Oktober auf 2.500 qm rund 200 Sorten: kugelrunde Pompondahlien, Cactus-Dahlien mit zugespitzten Blütenblättern oder Miniaturzüchtungen. Damit bietet der Höhenpark Killesberg neben der Insel Mainau die größte Sortenvergleichschau Süddeutschlands.